Navigation

ET-Station Nückel

button-bullenangebot

BULLENANGEBOT

Im MASTERRIND-Bullenangebot finden Sie alles: vom Top-Exterieurvererber über Top-Nutzungsdauer-…

button_bulle-des-monats

BULLE DES MONATS

Aktuelle hochinteressante Genetik bei der MASTERRIND – der Bulle des Monats…

button_zuchtwertschaetzung

ZUCHTWERT­SCHÄTZUNG

Dreimal im Jahr erfolgt in Deutschland die Zuchtwertschätzung. Im April, August und Dezember …

ZUCHTPROGRAMM

Das MASTERRIND-Zuchtprogramm ist das führende Zuchtprogramm Europas. Durch intensive Selektion der Bullen…

Standortbeschreibung ET-Station Nueckel

Zur besseren Nutzung des genetischen Potenzials wertvoller Tiere, wendet die MASTERRIND auf ihrer Embryotransfer (ET)-Station in Nueckel modernste Methoden der assistierten Reproduktionsmedizin an.

Im konventionellen ET-Programm werden bei einem weiblichen Tier mehrfache Ovulationen zum selben Zeitpunkt ausgelöst. Anschließend erfolgt die Besamung des Tieres mit Samen eines ausgewählten Bullen. Nach sechs bis sieben Tagen können durch eine Gebärmutterspülung so entstandene Embryonen ohne die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs gewonnen werden. Nach der Beurteilung der Embryonen im Labor, überträgt ein erfahrenes ET-Team diese auf Empfängertiere. Sofern keine hofeigenen Empfängertiere zur Verfügung stehen, bietet die MASTERRIND an, Embryonen auch auf MASTERRIND-eigene Tiere zu übertragen oder die Embryonen tiefgefroren zu lagern.

Eine weitere Option ist die Erzeugung von Embryonen durch IVP (In vitro Produktion). Im ersten Schritt werden dabei Eizellen durch die OPU (engl. Ovum pick-up) –Technik gewonnen. Dies erfolgt minimalinvasiv über ein ultraschallüberwachtes Absaugen der auf dem Eierstock vorhandenen Eibläschen. Diese Eibläschen enthalten die Eizellen, die danach im Labor (in vitro) bis zu ihrer Befruchtungsfähigkeit gereift und anschließend mit Samen von ausgewählten Bullen befruchtet werden. Nach einer einwöchigen Kulturphase können die so gewonnenen Embryonen ebenfalls auf entsprechende Empfängertiere übertragen oder tiefgefroren bis zum Transfer gelagert werden.

Die MASTERRIND bietet ferner die Möglichkeit, den Zuchtwert von Embryonen schon vor der Übertragung zu ermitteln. Hierfür werden den Embryonen einzelne Zellen entnommen, die als Material für die weiteren Analysen dienen. Im molekularbiologischen Labor der ET-Station wird zunächst das Erbmaterial der Zellen vervielfacht und das Geschlecht bestimmt. Die folgenden Analysen zur Zuchtwertermittlung erfolgen dann in enger Kooperation mit dem IFN Schönow e.V. und dem Rechenzentrum in Verden.

 

Wollen Sie Ihren Spitzentieren die beste Chance geben?

Die ET-Station Nückel öffnet Ihre Tore für interessierte Züchter!

Ihre Vorteile im Überblick:

  • neueste Technik und höchste Leistungsfähigkeit
  • modernste Methoden der assistierten Reproduktionsmedizin
  • ET und IVF aus einer Hand
  • Flexibilität: Übertragung auf Station oder im Feld

Profitieren Sie von:

  •  jahrelanger Kompetenz
  • einem engagierten Team
  • einem maßgeschneiderten Angebot für Züchter und Zuchtorganisationen

 

masterrind-et-station_nueckel-service
ninakleemann-2015-022
masterrind-et-station_nueckel-besamung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

KONTAKT

Andreas Oltrogge
Tel.: +49 4231 679 615
Mobil: +49 160 5355962
Fax: +49 4231 679 718
E-Mail: aoltrogge@masterrind.com

Zentrale ET-Station Nückel
Tel.: +49 4703 920 030
Fax: +49 4703 920 0329
E-Mail: et.nueckel@masterrind.com

Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK