Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Sonnenwetter schlägt Zuchtviehauktion?

Den Namen Sommerauktion hatte die letzte Auktion am 20. Juni 2017 in Cloppenburg tatsächlich verdient: Herrliches Sonnenwetter sorgte allerdings für etwas weniger Zuschauerzuspruch. Resultierend daraus startete der Verkauf der Bullen schleppend. So verwunderte es nicht, dass der Durchschnittspreis bei nur 1.156 Euro lag. Tagesspitze mit 1.500 Euro war der genomisch getestete Sohn des MASTERRIND-Vererbers Livermore Liverpool des Zuchtbetriebs Batke aus Visbek.

 

Von ganz anderer Natur gestaltete sich der Verkauf der 163 abgekalbten Rinder mit einem Durchschnittspreis von 1.591 Euro. Hier sorgten besonders die auswärtigen Käufer für einen belebten Auktionsverlauf. Rund zwei Drittel der Tiere wurden ins Ausland verkauft. Dies zeigt wieder einmal deutlich, dass die Popularität der MASTERRIND im Ausland sehr hoch ist und insbesondere die Qualitätsrinder dort sehr stark nachgefragt werden. Es hätten gut und gerne an diesem Tag weitere 100 Tiere spielend verkauft werden können. Die Nachfrage hätte es locker hergegeben, insbesondere gute Euter, passende Fundamente dazu und eine Einsatzleistung von jenseits der 30 kg Grenze, sind die geforderten Voraussetzungen zum erfolgreichen Verkauf. Auktionator Michael Hellwinkel konnte, zur Freude der Verkäufer, mehrfach den Hammer jenseits der 2.000 Euro-Grenze senken.

Aber auch die internationale Nachfrage springt langsam an: Die Prognosen für den Milchmarkt sind positiv und die Landwirte aus dem Ausland möchten hierfür gewappnet sein und kaufen neue Genetik ein.

Den Tageshöchstpreis erzielte die Stolle GbR aus Berne mit Simba, einer Tochter des MASTERRIND-Vererbers Sansiro. Mit nur 100 Euro weniger folgte ihr eine Banesto-Tochter der Ekkel GbR aus Itterbeck und Rola, eine Tochter des MASTERRIND-Vererbers Force, in Besitz der Bloemendal GbR, ebenfalls aus Itterbeck.

Schwächere Qualitäten wurden entsprechend preislich abgestraft und es ist zunehmend schwieriger, den passenden Absatz auf den Auktionen zu finden.

Der Markt wurde an diesem Tage vollständig geräumt, um 18 Uhr waren schon fast alle Tiere wieder verladen und auf den Weg in die Käuferställe.

Die nächste Auktion in Cloppenburg findet nun wieder in fünf Wochen, am 25. Juli 2017, statt.

 Katalog- und Kaufaufträge nimmt die MASTERRIND GmbH, Geschäftsstelle: 26160 Bad Zwischenahn, Feldlinie 2a, Telefon +49 4403 9326- 0, Telefax +49 4403 9326- 13, E-Mail: info-bz@masterrind.com, kostenlos entgegen.

 

 

Lesen Sie hier die Ergebnisse der Zuchtviehauktion Cloppenburg am 20.06.2017:


Tierart Anzahl ø-Preis in € max. Preis in €
Färse 163 1.591 € 2.400 €
Kuh 1 1.600 € 1.600 €
Bulle 8 1.156 € 1.500 €
Zurück
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu... OK