MASTERRIND GmbH

19. Okt 2022

Staatsehrenpreis 2022

Große Freude auf dem Anguszuchtbetrieb Albrecht

Mehrere Laudatoren, darunter Niedersachsens noch amtierende Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, würdigten in einem feierlichen Rahmen die tierzüchterischen Leistungen der Familie Albrecht in Golmbach.

Den seit über vier Jahrhunderten im Familienbesitz befindlichen landwirtschaftlichen Betrieb in Golmbach (Landkreis Holzminden) übernahmen Richard Albrecht und seine Frau Berlita im Jahre 1966. Die Spezialisierung des Hofes auf Ackerbau und Mutterkuhhaltung erfolgte in den 80er Jahren. Die ersten beiden Angusrinder und der erste Angus- Deckbulle wurden 1988 zugekauft und bilden die Grundlage der Albrechtschen Anguszucht. Die Grünlandflächen des Betriebes, die sich im Landschaftsschutzgebiet des Solling-Vogler befinden, lassen sich in ausgezeichneter Weise durch die Haltung und Zucht der Rasse Angus beweiden und somit offenhalten. Aktuell befinden sich 25 ausschließlich rote Herdbuch- Mutterkühe mit Nachzucht im Bestand, die von April bis Oktober auf der Weide grasen und spätestens zur Kalbezeit im November/ Dezember die Stallungen beheimaten.

Die Zuchtstätte Albrecht ist weit über die Grenzen des MASTERRIND-Zuchtgebietes bekannt und anerkannt. Richard Albrechts züchterische Philosophie passt sich der Rassebeschreibung der Angus perfekt an. Langlebigkeit, Leichtkalbigkeit, Genügsamkeit, Fruchtbarkeit, Maternalität, Funktionalität und ein guter Charakter der Tiere sind die Säulen des Erfolges. Etliche Tierschauteilnahmen mit entsprechenden Erfolgen auf Bundes- und Landesebene haben den Bekanntheitsgrad kontinuierlich gesteigert. Richard Albrecht hat seine besten Verkaufsbullen seit jeher auf den Verdener Fleischrindertagen verkauft. Regelmäßige Auszeichnungen und Höchstpreise auf den Auktionen für seine exzellenten Zuchtbullen und Färsen bestätigen die züchterische Arbeit nachhaltig. Aktuell steht mit dem Iowa- Sohn Ionos ein weiterer Besamungsbulle auf der Station in Verden.

Es ist immer wieder ein Genuss den Ausführungen und Erklärungen des inzwischen 83 jährigen Anguszüchters zu lauschen. So konnte sich jeder Teilnehmer der kurzweiligen Feierstunde von der Passion des nimmermüden Protagonisten überzeugen. Die drei Töchter als aktuelle Betriebsleiterinnen unter der Firmierung der Albrecht GmbH, würdigten mit ihrem persönlichen Einsatz vor Ort ebenfalls ganz besonders die Verdienste ihres Vaters.

Wir gratulieren Familie Albrecht herzlich zu diesem außerordentlichen Erfolg!

v.l. Geschäftsführer der MASTERRIND Ralf Strassemeyer, Richard Albrecht, Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast, Berlita Albrecht, stellv. Präsident der LWK Niedersachsen Hermann Hermeling