MASTERRIND GmbH

25. Jan 2023

Zwei Auktionen in einer Woche

31. Januar in Verden, 1. Februar in Cloppenburg

Unauffällige, funktionale Rinder, die das genetische Niveau der Herde verbessern und schon am Abend im neuen Stall melken, suchen am 31. Januar in Verden und 1. Februar in Cloppenburg neue Besitzer. Auktionen bieten Interessenten nach wie vor die beste Möglichkeit nach ihren Bedürfnissen aus einer großen Auswahl an Tieren zu selektieren. Die Abwicklung läuft dabei schnell und unkompliziert.

Verden

Der Hammer fällt am 31. Januar in der Niedersachsenhalle in Verden auf 265 frischabgekalbte Rinder und 30 Zuchtbullen. Einige der angebotenen Bullen dürften nur knapp den Einzug in die Besamungsstation verpasst haben. Hochgenomische Vererber, wie WEH Beat (RZG 157; A2/A2; Züchter Jürgen Hintze aus Trebel) vom MASTERRIND-Vererber Beachboy und Bastoni (RZG 155¸ Züchter Timo Kastens aus Hemslingen) vom funktionalen Bassoni werden am Auktionstag zu den Topsellern gehören. Die angebotenen weiblichen Rinder wurden überwiegend GVO-frei gefüttert und entstammen einer soliden Genetik. Es werden auch robotergewohnte Tiere erwartet, sowie einige Nachkommen vielversprechender MASTERRIND-Vererber, wie Complex und Bobest PP.

Cloppenburg

Wer in Verden noch nicht voll auf seine Kosten gekommen ist, dem bietet sich am nächsten Tag in Cloppenburg in der Münsterlandhalle eine weitere Gelegenheit zum Zukauf. 135 sehr hochwertige Qualitätsrinder und zwei Kühe bilden hier das Auktionslot. Eine besonders schicke Tochter des MASTERRIND-Vererbers Topstone (Katalognummer 61, Agina, RZG 142; Züchter Broek GbR aus Laar) sowie einige Töchter vom Leichtkalbigkeitsbullen Gywer RDC betreten an diesem Tag den Ring.

 

Auktionsbeginn ist an beiden Auktionsstandorten um 10 Uhr, die Körung der Deckbullen findet um 9 Uhr statt.

 

Zwei Auktionen an zwei Tagen und beide eint die sehr gute Qualität, die für Kunden ansprechende Auswahlmöglichkeit, eine rasche Abwicklung sowie die regionale Nähe zu den Betrieben.