MASTERRIND GmbH

11. Mai 2024

Sensationelles Wochenende für die Fleischrind-Jungzüchter

Jungzüchter-Trainingslager Fleischrind 2024

Das Trainingslager der Fleischrind-Jungzüchter dieses Wochenende war absolut herausragend! Über drei Tage erstreckte sich das Event, das den etwa 60 Jungzüchtern eine intensive Schulung und praktische Erfahrung im Präsentieren ihrer Fleischrinder bot. Es gab verschiedene Aktivitäten wie eine Betriebsbesichtigung, Gewichteschätzen, Tierbeurteilung, Rangieren und schließlich das Vorführen der Rinder.

Am ersten Tag wurden insgesamt 50 Tiere angeliefert, die 13 verschiedenen Rassen und Kreuzungen angehören. Die Jungzüchter wurden herzlich empfangen, wonach man direkt zur Betriebsbesichtigung auf dem Zuchtbetrieb Kastens in Hilgermissen aufbrach. Dieser Betrieb verfügt über 45 Mutterkühe der Rasse Charolais, produziert Herdbuchzuchttiere und ist jedes Jahr mit etwa drei Bullen auf den Fleischrindertagen in Verden vertreten. Zurück in der Niedersachsenhalle wurden die Tiere der Jungzüchter gewaschen und für den nächsten Tag vorbereitet. Ältere Jungzüchter unterstützten die Jüngeren dabei, sicherzustellen, dass jedes Fell strahlend sauber war.

Gewichte schätzen

Bereits am ersten Abend stand die Gewichtsschätzung der Tiere an. Um das Schätzen der 14 Rinder zu vereinfachen, wurden zunächst drei Tiere vorgewogen. Diese Aufgabe war wahrlich eine Herausforderung, da die zu schätzenden Tiere unterschiedlichen Alters und verschiedenen Rassen angehörten. Letztlich stellten sich am Ende die Sieger Paul Meyer (Jung), Paul Kurfürst (Mittel) und Maurice Kimeck (Alt) hervor. Eine wahrlich gute Leistung bei beachtlicher Konkurrenz.

Sieger Gewichte schätzen

Sieger Gewichte schätzen

Altersklasse Platz Nachname Vorname Abweichung
Altersklasse Platz Nachname Vorname Abweichung
Jung 1 Meyer Paul 720 kg
2 Narjes Hannes 814 kg
3 Carl Lara 852 kg
Mittel 1 Kurfürst Paul 420 kg
2 Hacke Romy 459 kg
3 Wenzel Henry 528 kg
Alt 1 Klimeck Maurice 490 kg
2 Müller Lena 499 kg
3 Günther Caroline 518 kg

Tierbeurteilung

Samstag ging es los mit einem Wettbewerb, bei dem die Jungzüchter ihre Fähigkeiten demonstrierten. Es wurden zwei separate Gruppen für die Rassen Angus und Highland gebildet. Jannik Kastens erläuterte das Zuchtziel jeder Rasse, während Timo Heimsoth die charakteristischen Merkmale der Tiere präsentierte. Die Bewertung der Tiere erfolgte anhand von Typ, Bemuskelung und Skelett. Nachdem eine Vorbeurteilung eines Rindes stattfand, waren die Jungzüchter dran Weitere zu beurteilen. Am Ende stand fest das Hannes Narjes (Jung), Dana Holm (Mittel) und Adriana Drell (Alt) die Sieger hießen.

Sieger Tierbeurteilung

Sieger Tierbeurteilung

Altersklasse Platz Nachname Vorname Abweichung
Altersklasse Platz Nachname Vorname Abweichung
Jung 1 Narjes Hannes 63
2 Pahnke Niklas 69
3 Pfeiffer Theo 73
Mittel 1 Holm Dana 60
2 Kurfürst Paul 63
2 Hacke Romy 63
3 Tölke Theda 65
Alt 1 Drell Adriana 65
2 Heinl Tereza 66
3 Gellert Alexander 67

Rangieren

Die Fähigkeiten eines Jungzüchter sind auch beim Rangieren von großer Bedeutung, welches der zweite Programmpunkt am Samstag war. Beim Rangieren sollte jeweils eine Gruppe Angus sowie Limousin nach entsprechendem Zuchtziel gerichtet werden. Demnach waren es bei beiden Gruppen vier Tiere die ebenfalls nach Typ, Bemuskelung und Skelett auf die Plätze 1a bis 1d platziert werden mussten. In den jeweiligen Altersklassen setzten sich Niklas Pahnke (Jung), Fiona Heumann, Luca Martens (beide Mittel) und Niklas Wittkötter (Alt) als die besten Richter durch.

Sieger Rangieren

Sieger Rangieren

Altersklasse Platz Nachname Vorname Abweichung
Altersklasse Platz Nachname Vorname Abweichung
Jung 1 Pahnke Niklas 0
2 Carl Lara 4
2 Pfeiffer Theo 4
2 Drägestein Mia 4
Mittel 1 Heumann Fiona 2
1 Martens Luca 2
2 Holzmann Sören 4
2 Hacke Romy 4
2 Wenzel Henry 4
2 Beecken Jan Philip 4
2 Kurfürst Paul 4
Alt 1 Wittkötter Niklas 2
2 Knirsch Niklas 4
2 Heinl Tereza 4

Vorführen

Am dritten Tag fand das Finale statt, welches für Herzklopfen und Nervenkitzel sorgte. Es stand der Vorführwettbewerb in den Altersgruppen Jung, Mittel und Alt an. Los ging es morgens mit den Jüngsten. Ob mit oder ohne Sicherheitstau am Rind wurde hier mit Bravour vorgeführt. Durch eine gute Kontrolle über das Tier und dem Folgen jeder Anweisung stand dann der Sieg jung für Mia Drägestein fest. Knapp hinter ihr platzierte sich ihre Schwester Emily Drägestein. Es folgte der Kampf um den Sieg in der Altersklasse Mittel, bei dem der erste Tiertausch stattfinden musste. Hier war es Dana Holm, die genau wusste, wie sie ihr Highlandrind richtig präsentieren und aufstellen sollte, um den Siegerplatz zu belegen. Hinter ihr folgte Paul Kurfürst der ebenfalls eine super Leistung zeigte. Zum Abschluss des Tages waren dann die Jungzüchter der Klasse Alt an der Reihe. Hier waren ihre langjährige Erfahrungen am Tier zu spüren, was die Siegerauswahl immer schwieriger gestaltete. Unter tobenden Applaus wurde dann Sophie Bittner gefolgt von Tereza Heinl als Siegerin Alt gekürt. Nach einem Tiertausch waren es trotzdem nur Millimeter, die durch ein perfektes Zusammenspiel mit dem Tier, die die beiden auseinanderhielten.

Sieger Vorführen

Sieger Vorführen

Altersklasse Platz Nachname Vorname
Altersklasse Platz Nachname Vorname
Jung Sieger Drägestein Mia
Reservesieger Drägestein Emily
Mittel Sieger Holm Dana
Reservesieger Kurfürst Paul
Alt Sieger Bittner Sophie
Reservesieger Heinl Tereza

Herzliche Glückwünsche gehen an alle Gewinner und Gewinnerinnen! Wir möchten uns auch bei allen Helfern und Sponsoren bedanken, die mit ihrer tatkräftigen Unterstützung dazu beigetragen haben, dass das Trainingslager auch in diesem Jahr eine erfolgreiche Veranstaltung war.