MASTERRIND GmbH

22. Apr 2022

Mitteldeutscher Fleischrindwettbewerb

agra 2022

Monptiroi – der König der agra 2022

Über 124 Fleischrinder von 40 Zuchtbetrieben aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen hatten sich für den Mitteldeutschen Fleischrindwettbewerb in Leipzig eingefunden. Das Bild, dass sich den Züchtern und Besuchern offerierte, kann schlichtweg nur als imposant bezeichnet werden. Allein die schier beeindruckende Anzahl an über vierzehn Fleischrindrassen ist einmalig in dieser Form in Deutschland! Angus, Charolais, Blonde d’Aquitaine, Hereford, Fleckvieh-Simmental, Pinzgauer, Limousin, Vogesen, Highland Cattle, Welsh Black, Rotes Höhenvieh und viele mehr hinterließen faszinierte Gesichter bei den zahlreichen Besuchern der agra 2022.

Um Punkt 9.00 Uhr eröffnete das Richtergespann Claus Henningsen (RSH) und Jost Grünhaupt (Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen) den Wettbewerb. Zügigen Schrittes ging es los mit dem Mitteldeutschen Wettbewerb indem die einzelnen Kategorien der verschiedenen Rassen in zwei Ringen parallel gerichtet wurden. Den ersten Höhepunkt des Wettbewerbes stellen klassisch die Kategorie-Sieger der Altersklassen dar. Also lassen Sie uns der Reihenfolge nach beginnen.

Kategorie-Sieger Altbullen

Es ist Zeit für die wahren Schwergewichte der Veranstaltung, die Altbullen. Den Kategorie-Siegertitel konnte sich der Charolais-Bulle Monptiroi (zu Deutsch „mein kleiner König“) vom Landwirtschaftsbetrieb Wetzel aus Thum-Herold sichern.

Kategorie-Sieger Altbullen: Monptiroi

Kategorie-Sieger Jungbullen

Eine Alterskategorie jünger traten nach den Altbullen die Siegerbullen Jung gegeneinander an. „Ein Bild der besonderen Art“, schwärmte Richter Henningsen. Es präsentierten sich Jungbullen der verschiedensten Rassen von Hinterwälder-Fleisch, Highland Cattle, Galloway, Blonde d‘Aquitaine, Charolais bis zum Fleckvieh-Simmental Jungbullen.

Das Rennen machte der Fleckviehbulle Lucky vom Betrieb Agrozucht Burkersdorf aus Frauenstein. Er präsentierte sich in einer herausragenden Verfassung, ein Bulle, der voll im Rassetyp steht und richtig Power mitbringt. Ein Kraftpaket sondergleichen mit enorm viel Breite und Bemuskelung in Schulter, Rücken und Keule.

Kategorie-Sieger Jungbullen: Lucky

Kategorie-Sieger Kuh mit Kalb: UHA Polly

Kategorie-Sieger Jungrinder über 18 Monate: Beverly

Kategorie-Sieger Jungrinder unter 18 Monate: STW Vinja

Kategorie-Sieger Kuh mit Kalb

Kommen wir nun zu den Ladies mit Kalb. Insgesamt betraten fünf Gespanne den Ring.

Die strahlende Siegerkuh mit Kalb wurde die junge Fleckvieh-Simmental Kuh UHA Polly vom Betrieb Uwe Harstel aus Iden. Eine echte "Kracherkuh", die mit einer super Bemuskelung und einer tollen Oberlinie zu glänzen weiß und insgesamt ein rundherum harmonisches Bild abgab. 

 

Kategorie-Sieger Jungrinder über 18 Monate

Von rotem Höhenvieh, Wagyu, Highland Cattle, Angus, Limousin, Fleckvieh-Simmental bis hin zu einem Belted Galloway-Rind war alles vertreten. Beverly, ein Belted Galloway vom Betrieb Ritter aus Teutschenthal, überzeugte das Richter-Duo und sicherte sich somit den Kategorie-Sieg. Beverly wusste von der Front bis zum Becken mit einer Geschlossenheit im Körperbau am meisten zu gefallen.

Kategorie-Sieger Jungrinder unter 18 Monate

Der letzten Kategorie-Sieg wurde STW Vinja vom Zuchtbetrieb Stickel aus Allstedt verliehen. Das Angusrind begeiserte mit einer tollen Länge und einem sehr guten Becken. Zusätzlich bestach STW Vinja mit ihrer perfekten Präsentation und einem hervorragendem Seitenbild.

Das große Finale des Mitteldeutschen Fleischrindwettbewerbs – Die Grand Champion Wahl!

Wer macht das Rennen auf der agra 2022 und kann den Titel für seinen Züchter erringen? Der Charolais-Altbulle, der Fleckvieh-Jungbulle, die Fleckvieh-Kuh mit Kalb, die Galloway-Färse und das Angus-Jungrind - alle Prachtexemplare und Sieger der vorherigen Kategorien betraten ein weiteres Mal den großen Tierschauring der agra 2022. Erneut begutachtete das Richter-Duo Claus Henningsen und Jost Grünhaupt die Spitzentiere. Doch noch mussten sich alle Züchter in Geduld üben, denn die Bekanntgabe des Grand Champions erfolgte erst zur Großen Tierschau.

Endlich war es dann so weit. An diesem Ausnahmetier ging im wahrsten Sinne des Wortes kein Weg vorbei. Was für ein Bulle, was für ein Prachtexemplar seiner Rasse! Monptiroi wurde heute zum glänzenden König der agra 2022 gekrönt und sorgte für strahlende Gesichter bei seinen Besitzern aus dem Betrieb Wetzel.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beschickern und Helfern, die diesen Mitteldeutschen Fleischrindwettbewerb auf der agra 2022 zu einem Erfolg machten.