MASTERRIND GmbH

19. Mai 2022

Züchter des Jahres 2022

Benninghoff Milchenergie

Am 19.05.2022 fand die diesjährige Vertreterversammlung der MASTERRIND Hannover eG im Forum der Niedersachsenhalle in Verden statt. So kam es auf dieser Veranstaltung zur Bekanntgabe des Züchter des Jahres 2022

Die Laudatio hielt Jörg Stubbemann, Aufsichtsratsvorsitzender der MASTERRIND GmbH:

„Fragen Sie einen Juror eines Gremiums, was der schwierigste Part seiner Arbeit ist, so wird er Ihnen mit Sicherheit die Wahl des Gewinners nennen. Mit dieser Einleitung möchte ich Ihnen nun näherbringen, wie wir uns gefühlt haben, als wir unter all den sehr guten Betrieben, den Züchter des diesjährigen Jahres auswählen sollten.

Der diesjährige „Züchter des Jahres“ ist der Betrieb Benninghoff Milch Energie aus Bevern. Das Team Benninghoff besteht neben Marc, seiner Frau Diana und ihren vier Kindern Lena, Noah, Romy und Marleen, aus gut zwei Dutzend weiteren Mitarbeitern, die sich gemeinsam um alle Belange des Betriebes kümmern. Dabei sind die Betriebszweige vielfältig. Neben der Milchproduktion und Nachzucht hat der Gemeinschaftsbetrieb mit der Strasburger Landbetriebsgesellschaft einer Biogasanlage und bewirtschaftet 565 ha Nutzfläche in der Außenwirtschaft.

Aufsichtsratsvorsitzender Jörg Stubbemann mit Marc und Diana Benninghoff bei der feierlichen Übergabe des Züchter des Jahres Ehrenpreises

Der Betrieb Benninghoff Milchenergie in Bevern

 

Im Fokus der Ehrung „Züchter des Jahres“ stehen selbstredend die außerordentlichen züchterischen Leistungen sowie das damit verbundene Herzblut für die Rinderzucht. Daher lassen Sie uns von vorne anfangen. Im Alter von 29 Jahren übernahm Marc Benninghoff 2001 den Betrieb von seiner Familie.

Schon früh zeigte sich dabei sein Engagement, nicht nur für den eigenen Betrieb, sondern auch sein Wunsch, die Geschicke der RPN hinsichtlich der Rinderzucht aktiv mitzugestalten. So wurde er bereits 2001 in den damaligen Verwaltungsrat der RPN eG gewählt und prägt seitdem die Weiterentwicklungen der heutigen MASTERRIND im Aufsichtsrat sowie mit seiner ehrenamtlichen Arbeit im Vorstand beim vit.

Seine Vision, nicht „im Kleinen“ vor sich hinzuarbeiten, offenbart sich heute umso mehr, wenn man die Zahlen der Benninghoff Milch KG auf sich wirken lässt. Mit über 1.250 Kühen und 950 Kopf weiblichen Jungrindern stellt er einen der größten, und vor allem einen der Vorzeigebetriebe im norddeutschen Raum dar. Der Betrieb glänzt mit einer durchschnittlichen Leistung von:

  • 13.900 kg Milch
  • 3,80 % Fett
  • 3,30 % Eiweiß

Doch der Erfolg kommt nicht von ungefähr. Von Beginn an engagiert sich Familie Benninghoff in den züchterischen Fortschritt ihrer Herde. So nahm der Betrieb seit der ersten Stunde am Projekt KuhVision teil. Ebenfalls sind gezielte Anpaarungen und eine aktive Beteiligung am Zuchtprogramm, mit derzeit rund 30 eingestallten Jungrindern auf der ET-Station in Nückel, neben Top-Genetik Zukäufen zur Optimierung der Herde, die Grundsäulen des züchterischen Erfolges.

Die daraus entstandenen Erfolge können sich mehr als sehen lassen! Namhafte Vererber, wie der Afterburne-Sohn Alderan, der Kerrigan-Sohn Kendrick, der Mission P-Sohn Mac PP RDC, die seit 2018 bis 2021 im Besamungseinsatz waren. Ein Blick in das aktuelle Bullenangebot der MASTERRIND verrät, dass auch hier die Zuchtstätte Benninghoff die deutsche Holsteinpopulation mitprägen wird. So sind derzeit der Zekon-Sohn Zeppelin sowie die beiden Halbbrüder Goliat RDC (V. Gywer RDC) und Downey (V. Durable) aus der MB MAR Olivia VG-88 im Einsatz auf der Besamungsstation der MASTERRIND.

Doch damit noch lange nicht genug! Die nächsten Top-Vererber stehen schon in den Startlöchern und warten auf den Einsatz in den Holsteinherden Deutschlands sowie über die Grenzen hinaus!  

  • Pixel (V. Pikachu)
  • Barrymore (V. Bender)
  • Nextime (V. Nexus)

 

 

 

 

Doch nicht nur die männlichen Zuchttiere des Betriebes wissen mit ihren Leistungen zu überzeugen. So begeisterte MB Redrock Duffy bei MASTERRIND EXCLUSIVE - DIE AUKTION im Rahmen der Schau der Besten 2019 die Käufer und wurde zu einem sensationellen Preis von 34.000 € verkauft.

Doch auch als Käufer hochinteressanter Genetik tritt Marc Benninghoff auf den Verkaufsveranstaltungen der MASTERRIND in Erscheinung, wenn er mit diesen Zukäufen in die Zukunft investiert.

 

Wir gratulieren der Familie und dem Betrieb Benninghoff sehr herzlich zur Auszeichnung als „Züchter des Jahres 2022“ und sind gespannt, welche herausragenden Zuchtbullen in den kommenden Jahren aus diesem Betrieb in unser Zuchtprogramm Einzug halten werden!"