MASTERRIND GmbH

18. Apr 2023

Neue Zuchtwerte

Zur Zuchtwertschätzung April 2023

Neben der Durchführung der regulären Basisanpassung wurden zur April-Zuchtwertschätzung 2023 neue Zuchtwerte für Persistenz und für drei neue lineare Merkmale eingeführt. Diese neuen Zuchtwerte sollen Ihnen als Kunden helfen, den für Sie passenden Bullen für Ihr Management- und Melksystem noch besser selektieren zu können.

RZPersistenz

Als Persistenz bezeichnet man die Aufrechterhaltung der Milchleistung und Inhaltsstoffe nach dem Laktationspeak. Mithilfe dieses Zuchtwertes ist es möglich Tiere zu züchten, die geeigneter sind, in verlängerten Laktationen wirtschaftlich Milch zu produzieren. Dafür wurden speziell Laktationen über 305 Tage hinaus betrachtet. Innerhalb der 305 Tage ist der genetische Unterschied zwischen den Tieren gering. Je länger also die tatsächliche Laktation dauert, desto größer der Unterschied.

Analog zum RZM werden die einzelnen Milchleistungsmerkmale (Milch-, Fett-, Eiweiß-kg) nach optimaler wirtschaftlicher Gewichtung zu einem Relativzuchtwert RZPersistenz zusammengefasst. Das Rassemittel ist mit 100 Punkten darstellt und eine genetische Standardabweichung beträgt 12 Punkte.

Für wen ist der RZPersistenz interessant?

Gerade für Betriebe, die eine Zwischenkalbezeit von mindestens 400 Tagen anstreben, ist der neue Zuchtwert auf Persistenz ideal, da er darauf ausgerichtet ist, diese zu verbessern.
Unser Bullenportfolio bietet bereits eine ganze Reihe an Vererbern, die sich für den RZPersistenz profilieren. Nur beispielhaft sind hier Morland, Beatstick und Marco Red genannt. Im April Update finde Sie im "Züchterischen Wegweiser" noch viele weitere Bullen gelistet, die diesem Anforderungsprofil bestens entsprechen.

Lineare Merkmale

Rippenstruktur

Das Merkmal Milchcharakter wird ab sofort durch das Merkmal Rippenstruktur ersetzt. Diese beschreibt die Wölbung und die Schrägheit der Rippen. Die Rippenstruktur wird auf einer Skala von 1 (schwache Rippenstruktur) bis 9 (starke Rippenstruktur) bewertet. Die Rippenstruktur korreliert positiv mit der Stärke und Körpertiefe sowie mit dem BCS.

Euterbalance

Das Merkmal Euterbalance beschreibt den Unterschied in der Höhe von Vorder- und Hintereuter. Ein hoher Zuchtwert (>100) bedeutet, dass vorne tiefer hängende Euter beschrieben sind, während ein niedriger Zuchtwert (<100) tiefer hängende Hintereuter beschreibt. Dieses Merkmal ist besonders für Roboterbetriebe interessant und wird in der Neugestaltung des RZRobot Berücksichtigung finden.

Vorderbeinstellung

Das Merkmal Vorderbeinstellung beschreibt analog zur Hinterbeinstellung die Ausrichtung der vorderen Klauen. Die Vorderbeinstellung wird auf einer Skala von 1 (stark nach außen) bis 9 (parallel) bewertet.

Die Vorderbeinstellung sowie die Euterbalance fließen aktuell nicht in den RZE und die jeweiligen Komplexe Euter und Fundament ein.

Bullenkatalog Update April 2023

Die neuen Zuchtwerte direkt in unserem brandneuen Katalog!

Sperma direkt online bestellen!

Das gesamte Spermasortiment der MASTERRIND im Genetikshop. Einfach und bequem von Zuhause: Suchen - Verlgeichen - Kaufen.